Christmas Market Dortmund 2017

Donnerstag, 29. Januar 2015

259. Geburtstag des unglaublichen Herrn Mozart


Am Dienstag jährte sich der Geburtstag des unglaublichen Herrn Mozart zum 259 sten Mal. Hand aufs Herz - so richtig kommt an Mozart doch keiner vorbei. Ich behaupte mal, dass fast jeder Mensch auf Erden auf irgendeine bewußte oder unbewußte Art und Weise mit ihm schon mal in Berührung gekommen ist (ok, vielleicht nicht die Yanomami-Indianer am Amazonas oder die Ureinwohner von Papua-Neuguinea, oder vielleicht gerade die? Denn mitten im Amazonasurwald haben die Kautschukbarone im 19. Jahrhundert das weltberühmte Opernhaus von Manaus bauen lassen).


Wohl eines der authentischsten Portraits von Mozart - 1789 -33-jährig


Die Faszination, die von seiner Musik ausgeht kann man einem Menschen, der mit der Klassik nichts oder wenig am Hut hat, kaum erklären. Ich wurde schon als Kind mit dem Mozartvirus infiziert. Meine erste Mozartoper sah ich mit 13, Cosi fan tutte, Oma hat mich damals mitgenommen. Sobald sich der Vorhang hebt ist man drin in dieser Welt aus Liebe, Eifersucht, Intrige ja sogar Mord, .Eigentlich alles wie im richtigen Leben. Meine Oma sagte immer:" Wenn du wissen willst, wie die Menschen ticken, geh ins Theater, alles menschliche und unmenschliche wird dir dort offenbart."



Der junge Mozart vor dem Bühnenbild zur "Zauberflöte"


Und die Musik? Die ergreift dich, trägt dich, nimmt dich mit auf eine emotionale Reise, man kann sich ihr nicht entziehen. Rundherum wird alles ausgeschaltet, nur du und die Musik, die dich in einen Kokon aus Tönen hüllt und dir die Magie dieser Musik bewusst werden lässt.
Ich habe schon oft Menschen mit in die Oper genommen. Leider habe ich bei den meisten kein Leuchten in den Augen entdecken können, kein Dahinschmelzen, wenn der Don Giovanni die kleine Kanzonette "Deh vieni alla finestra" anstimmt und dabei ist die doch " zum in die Hose pinkeln schön".

Ich glaube ihnen fehlt einfach der Zugang zu dieser Musik, zur Klassik im Allgemeinen. Schade, denn das ist ein Kulturschatz von höchstem Wert, der gepflegt und bewahrt werden sollte.




Der schwedische Bariton Peter Mattei als Don Giovanni
Deh vieni alla finestra




Mein lieber Rosenfreund und Opernsänger 
Johan F. Kirsten als Leporello in Don Giovanni

Demnächst feiert der Don Giovanni bei uns im Dortmunder Opernhaus Premiere in einer Inszenierung von Jens-Daniel Herzog. Gerardo Garciacano spielt den Don Giovanni, Eleonore Marguerre ist Dona Anna, Morgan Moody spielt Leporello.



Opernhaus Dortmund


Termine - Don Giovanni - Oper Dortmund

08., 13., und 27.03.2015
01., 09., und 18.04.2015
03., 10., und 15.05.2015
sowie am 28.06.2015


Ich freue mich schon!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen