Winterwunderzauberschöne Grüße

Winterwunderzauberschöne Grüße
Schloss Nordkirchen - Das westfälische Versailles

Donnerstag, 31. Januar 2013

Mit Würde älter werden - Teil 2


Für diesen Post habe ich diverse Style-Magazine, Interviews in "Die Zeit" gelesen und eine Reise durchs Netz gemacht. Ich habe schallend gelacht, war entsetzt, habe gedacht 20 Jahre meines Lebens auf einem Baum, eingesperrt in einer Kabadose zugebracht zu haben, habe an so manchem Verstand gezweifelt, dachte ich lese Satiremagazine und habe mich am Ende maßlos darüber geärgert, wie dreist, arglistig, manipulativ und würdelos die Schönheitsindustrie und die, die an ihrem Tropf hängen, mit Frauen umgehen.Wie feindselig Frauen mit Frauen umgehen, wie sie sich verkaufen, ein oberflächliches Frauenbild aus grauer Vorzeit bedienen. Für so etwas ist Emmeline Pankhurst im 19. Jahrhundert sicherlich nicht auf die Straße gegangen und hat für die Rechte der Frauen gekämpft, damit Frauen im 21. Jahrhundert Abziehbilder einer lebensfremden, realitätsfernen Scheinwelt werden. Lifestyle Magazine, gesponsert von der Mode- und Schönheitsindustrie, offerieren uns gebetsmühlenartig die neuesten Trends, als wenn wir nicht selber wüßten was gut für uns ist. Auf Seite 17 des InStyle Magazins werden den Leserinnen 3 sog. "Must-Haves" mit dem Übertitel: "Ich kann im Februar nicht leben ohne..." vorgestellt. Schuhe, Tasche, Jäckchen, (über Geschmack und Alltagstauglichkeit läßt sich streiten), Kostenpunkt:€ 5.060,00!!!!
Ritsch-Ratsch macht die Kreditkarte, der Gipfel der Glückseligkeit ist erreicht. Im März heißt die Überschrift dann: "Im März kann ich nicht leben ohne meine Wohnung, denn die kann ich jetzt nicht mehr bezahlen, dafür habe ich aber die "Must-Haves" des Februars!" Na, vielleicht lebt es sich mit den "Must-Haves" unter einer Brücke ja bequemer, wer weiß. Unterbelichteter gehts nimmer! Es widert mich an!

Wie will man, auch im Hinblick auf die aktuelle Sexismusdebatte in Deutschland, etwas bewegen, wenn sich Frauen derart verbiegen lassen. Böses geschieht nicht durch die, die es tun, sondern durch die, die es dulden. Empört Euch, laßt Euch nicht auf ein Minimum reduzieren. Wer sich dumm verhält, wird für dumm gehalten!

Ach und hallo, Ihr Hersteller von Cremes und Lotions, Schönheitswässerchen und Faltenkillern. Setzt uns nicht immer diese retouchierten und weich gezeichneten Fotos von Frauen vor, die in Wirklichkeit ganz anders aussehen, als Ihr es uns weismachen wollt. Es gibt gepflegte und ungepflegte Falten, ich habe da auch meine diversen Cremes, es bleiben aber Falten und das ist auch gar nicht schlimm, ein ganz natürlicher Vorgang, es sei denn, Dr. Sägebein hat sein Messer gewetzt als wäre er ein Herrgottsschnitzer aus Oberammergau. Hört auf, uns einzureden Falten wären häßlich und wenn wir welche haben, stehen wir noch lange nicht mit einem Bein im Grab und sehen aus, als hätten wir das Probeliegen schon hinter uns. Früher habt Ihr 17 jährige für Eure Campagnen gecastet (ich weiß es, weil ich dabei war), die Anti-Aging Produkte für Frauen ab 40 beworben haben, heute nehmt Ihr zwar Frauen im Konsumentinnenalter, beleidigt sie und alle Frauen aber, indem Ihr sie airbrusht und makellos präsentiert. Diese Frauen sehen doch auch mit ihren Falten attraktiv und gepflegt aus, warum also dieser Zirkus?

Ich will keine faltenlosen Gesichter und keine mit Botox totgespritzten Fratzen, ohne Mimik, ohne Ausdruck. Ich will Frauen mit Ausstrahlung, würdevolle Frauen, die ein glückliches Leben führen mit ihren gepflegten Falten, so wie ich!

 Retouchiert verkauft es sich besser
 Ist das denn weniger schön?
 Anna dello Russo wirbt für ihre H&M Kollektion.
Ich habe sie gar nicht wiedererkannt!
 Und so sieht die ungeschminkte Wahrheit aus!
 Jane Fonda für L´Oreal
 Immerhin hat sie zugegeben geliftet zu sein, von der Creme allein kommt´s also nicht!
 Das andere Gesicht der Jane Fonda, eine Frau in den Siebzigern.
Auch mit Falten attraktiv
 Was für ein fröhliches Lachen
Meg Ryan
 Nach Botox wirkt das Lachen doch eher gequält
 Warum nur?
 Helen Mirren zeigt wie´s auch ohne Botox gehen kann
Eine tolle Schauspielerin, eine tolle Frau
 Die wunderbare Hannelore Elsner
Solche Frauen machen Mut
 
 Isabella Rosselini, was für eine tolle Erscheinung
Sie sieht ihrer Mutter, Ingrid Bergmann, immer ähnlicher
 Ach, Lilli Palmer, du hast dich auch nicht verbiegen lassen
 Die großartige Maggie Smith
Sehenswert ihr neuer Film:"Das Quartett"
Und was wäre die geliebte Dame Margret Rutherford, wenn sie nicht so ein Charaktergesicht besessen hätte.
Ich liebe jede Falte an ihr!

Mittwoch, 30. Januar 2013

Winterliche Impressionen

Dies sind wohl die letzten Schneebilder dieses Winters. Letzte Woche - 13 Grad heute, eine Woche später + 13 Grad, verrücktes Wetter. So schön der Schnee auch war, ich sehne den Frühling herbei. Ich finde es gräßlich mehr oder weniger an das Haus gefesselt zu sein, ich will hinaus in meinen Garten, die ersten Krokusse sehen, Vogelhochzeiten  beobachten, die im Winter geborenen Ideen in die Tat umsetzen und endlich keine Strümpfe mehr tragen müssen!!!Und wenn ich Lust auf Winter bekomme, dann schaue ich mir halt die Bilder an.

 Rund ums Haus
 Mein verwaister Sommersitzplatz
 Winterliches Niemandsland
 Unser Madönnchen
 Unsere gute Luise
 Ein Blick in den Garten
 Schneehase
 Schnee(b)engel
 Schlaraffenbaum für unsere Vögel
 Jonny läuft schon mal vor
 Hab kurz mal dem Pferd Hallo gesagt
 Mein Freund Robin
Lichterspiele am Abend

Frühling, laß  dein blaues Band doch endlich wieder durch die Lüfte flattern!

Sonntag, 27. Januar 2013

257. Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart - 27.Januar 1756 - 5. Dezember 1791


Heute vor 257 Jahren, wurde das größste Musikgenie aller Zeiten, Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus Mozart in Salzburg geboren. Was gäbe es zu schreiben, was nicht schon geschrieben worden ist. Mozart und seine überirdische Musik, begleitet mich nun schon mein ganzes Leben und es darf getrost so weiter gehen. Wer sich einmal auf ihn eingelassen hat, den Zugang zu seiner Musik gefunden hat, dem schenkt sie so viel Freude, sie berührt die Seele. Sie hört sich so leicht an und steckt doch voller musikalischer und kompositorischer Raffinessen und Tücken. Er jonglierte mit Noten wie Einstein mit Zahlen, van Gogh mit Farben, ein Genie eben. Falls Ihr Euch irgendwann mal entscheiden solltet eine Oper zu besuchen, beginnt mit Mozart, vielleicht mit Le Nozze di Figaro oder der Zauberflöte. Laßt Euch ruhig mal auf Mozart ein und wenn es nur der Allgemeinbildung dient!



Das Konzert für Flöte und Harfe komponierte Mozart bei seinem Aufenthalt in Paris 1778, im Alter von 22 Jahren, kurz nachdem dort am 3. Juli 1778 seine Mutter Anna Maria Mozart starb.
Die Trauer um den Verlust, die unendliche Traurigkeit hört man dem Werk deutlich an. Es ist eines meiner Lieblingsstücke, besonders der hier vorgestellte langsame Teil.

Mozarts Geburtshaus in Salzburg, Getreidegasse
Der junge Mozart
Eingang zum Mozarthaus in Wien, Domgasse 5
Hier wohnte Mozart vom 1. Oktober 1784 bis April 1787, hier komponierte er
Le Nozze di Figaro, die Hochzeit des Figaro
Mozartbildnis

Mozart, gezeichnet von Dora Stock
Das wohl stimmigste Portrait
Meine wunderbaren Wiener Freunde
Opernsänger Johan F. Kirsten, einer der besten "Figaros" die ich jemals hören durfte, und
seine magische Gattin

Freitag, 25. Januar 2013

Es gibt Tage, da wollt ich, ich wär mein Hund - J´aimerais bien etre mon chien


Es gibt Tage, da wollt ich, ich wär mein Hund....ist Euch auch schon mal der Gedanke gekommen? Während ich mich morgens um 06:30 aus dem Bett quäle, liegen meine Hunde oft noch schnarchend auf dem Sofa, schauen kurz auf als wollten sie mir sagen:"Tschüß bis später und bring mir was mit!". Was wäre mein Leben ohne meine Hunde, Katzen.....In Anlehnung an Loriot sage ich nur:" Man kann ohne Hunde leben, sollte es aber nicht." Sie bringen Freude und Frohsinn in mein Leben, sind hervorragende Zuhörer, ersetzen bei vielen Menschen oft den Psychotherapeuten und Fitnesstrainer, sind der beste Freund des Menschen, Lebensretter,Beschützer, Seelentröster, Wärmeflasche und Kinderersatz und das alles ohne Hintergedanken.

Das mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, Oh Mensch, sei Sünde
der Hund blieb mir im Sturme treu
der Mensch nicht mal im Winde



Reinhard Mey singt, en francais, es gibt Tage da wollt ich, ich wär mein Hund

 Unvergessen, mein süßer Snoopy
 Rasty war ein toller Hund
 Unsere kleine Prinzessin
 Irischer Dickschädel mit Freund Wanja
 Der Ungarnprinz Jonny
 Lady in red
 Welsh Pembroke Corgi Champion "Theo" aus der Zucht von
Madame Gendre-Peter, Montabé, France
 Her Majesty The Queen is amused
 Königin Beatrix der Niederlande, schon als Kind eine Hundefreundin
 Steinerner Wächter
 HRH Prince Harry mit royalem Hundezuwachs, ein English Cocker Spaniel
Last but not least
Ihre Majestät, die Kaiserin von Österreich
Sunny

Und wenn Ihr jetzt Lust auf einen Hund bekommen habt, schaut Euch erst einmal in den Tierheimen Eurer Stadt um oder besucht die Seite von Cosenot (Cocker und Setter in Not). Durch die liebevolle Vermittlung sind uns Snoopy, Jonny und Sunny zum Geschenk gemacht worden. 3 Engel auf 4 Pfoten!




Hautpflege bei Winterwetter

Die Haut ist das größste Organ des Menschen, ohne sie würden wir ersticken. Ganz besonders in der kalten Jahreszeit ist es wichtig, diese Membran zu schützen und zu pflegen. Der Frost, die Kälte, Regen und Wind zerren an ihr, lassen sie oft fahl und knitterig, weniger rosig erscheinen. Die Feuchtigkeit verdunstet zu schnell, wie bei einem ausgetrockneten Flussbett zeigen sich Spuren der Dehydrierung. Viel trinken alleine reicht da nicht.Hier sind meine Lieblingsprodukte gegen den Angriff von Kälte und Wind.

Dresdner Essenz gibt es seit 1910, die Produkte sind für Allergiker geeignet und pflegen die maltretierte Winterhaut. Mein absoluter Favorit ist das Badepulver Kakao/Vanille. Ein warmer, weicher Schokoduft !



 Kanbeo Sensai Lotion 2 Moist, ein absoluter Durstlöscher für die Haut. Leicht, nicht fettend, entspannt und entknittert es die Haut auf wunderbare Weise. Das fast flüssige Produkt ist auch ideal im Sommer als alleinige Feuchtigkeitspflege. In der Parfümerie Eures Vertrauens gibt es sicherlich eine Probe.

 Chanel Hydramax+Active, ich nenne sie liebevoll "meinen blauen Pudding", da sie leicht bläulich schimmert. Dieses Produkt solltet Ihr alle mal ausprobieren. Ihre sahnige Konsistenz ist einmalig und sie duftet herrlich nach Früchten.
 Ja, und auch ohne dieses Produkt geht es im Winter nicht. Cliniques "Dramatically different moisturizing lotion". Viele werden das Produkt kennen und es lieben. Für die Mischhaut gibt es auch eine Gelversion dieses Produktes. Laßt Euch einfach Proben geben und probiert es aus.
Eure Haut wird es Euch danken!