Winterwunderzauberschöne Grüße

Winterwunderzauberschöne Grüße
Schloss Nordkirchen - Das westfälische Versailles

Freitag, 22. Juni 2012

Countrylovers Rosengarten

Endlich blühen die Rambler in voller Pracht, trotz mäßigen Wetters. Die dankbare Felicité et Perpetue hat sich innerhalb von 3 Jahren einen großen Teil des Pavillons erobert. Wir sitzen unter einem Dach aus Rosenblüten.

Felicité et Perpetue

 Du samtene Schöne

 Drei Blühstadien von Russeliana
 Die wunderschöne Falstaff
 Falstaff en Detaile
 Licht und Schatten einer Austin Rose
 Eine Rose ist eine Rose
Die schöne Chippendale

Lieblingsstücke


Meine Lieblingsstücke für diesen Sommer warten auf ihren ersten Auftritt, doch von Sommer keine Spur. Unbeständig, regnerisch, ein typischer mitteleuropäischer Sommer wird uns wieder angekündigt. Die Sommer meiner Kindheit sahen anders aus, aber das ist ja schon soooo lange her.




Donnerstag, 21. Juni 2012

Countrylovers liebt Amberstudios

Traummäntel von Amberstudios, New York

Vor tausenden von Jahren schützten sich schon unser Vorfahren vor Kälte und Regen mit Mänteln aus Tierfellhaut, sie garantierten ein Überleben in Eis und Schnee, schenkten ihnen Geborgenheit und Wärme.Selbst die 5000 Jahre alte Gletscherleiche Ötzi trug einen Grasfellmantel, der bei seiner Bergung in großen Teilen intakt erhalten war. Nun ja, ein Grasfellmantel ist Geschmackssache und wäre nicht so mein Ding. 
Nicht so mein Ding sind auch die meisten Mäntel von der Stange. Obwohl vom Material her oft sehr hochwertig, sehen viele oft ähnlich langweilig, ja fast schon gewöhnlich aus.

Außer- und ungewöhnlich dagegen sind die tragbaren Traummäntel der Designerin Barbara Assejewa aus New York - und - sie sind auch noch bezahlbar!
Ihre Kreationen sprühen vor Esprit und creativem Ideenreichtum, sie machen aus Frauen Damen und aus Damen Diven. Die Designstücke sind allesamt Unikate und werden der Trägerin auf den Leib geschneidert. Beim Entstehungsprozess wird die neue Besitzerin mit einbezogen. So kann man vom Anfang bis zum fertigen Einzelstück seine Persönlichkeit und seinen Geschmack mit einfließen lassen. Vielleicht haben Euch die Bilder ja neugierig gemacht, ich jedenfalls habe meinen Traummantel gefunden!

Barbara Assejewas Creationen findet Ihr hier:
www.etsy.com/shop/amberstudios


Für eine Elbenprinzessin

 Absolut traumhaft!
 Wie fühlt man sich in so einem Mantel? Großartig!
 Mit einem Hauch russischer Folklore
 Detailverrückt!
 Für jeden das passende Mäntelchen
 Königlich!
 Romantisch verspielt!
 Irre Schals gibt es auch
 Ein Traum in lila
 Mein Opera coat
Seitensansicht "Lila Traum"

Dienstag, 19. Juni 2012

Schal "Little Miss Bonnie"

Barockschal "Little Miss Bonnie"



Ein Schal sollte, wie eine Tasche, nicht nur Mittel zum Zweck sein. Ein Schal kann krönender Abschluß eines eher schlichten Ensembles sein,wenn er aufwendig und üppig verziert gearbeitet ist. Da ich im Handel meist nie die Schals gefunden habe, die meiner Vorstellung entsprachen, begann ich damit selber welche zu entwerfen. Die Vorfreude beim Suchen nach schönen Stoffen, alter Spitze und schmeichelnden Materialien erhöht die Freude auf das Ergebnis umso mehr. Es ist wie bei einer Wundertüte, man weiß am Anfang nie, was dabei heraus kommt. Little Miss Bonnie habe ich für eine King Charles Spaniel Liebhaberin angefertigt. Edles Leinen, üppiger Jaquard und verspielte Spitze haben jetzt eine glückliche, neue Besitzerin gefunden.

 Schal "Little Miss Bonnie"
 Leinen, Spitze und Little Miss Bonnie

Miss Bonnie läßt grüßen!

Die vier Musketiere


Jedes Jahr gegen Ende März, Anfang April kehren unsere geliebten Schwalben zurück in ihre Kinderstube. Unser Pferdestall wird dann zum "Kreissaal" für die nächste Generation Schwalbenkinder. Ein Dutzend Nester werden dann wieder rausgeputzt und renoviert und jedes Mal können wir es kaum erwarten, dass sich eine neue Schwalbenkinderkolonie die Lufthoheit über unserem Hof erobert. Sie sind die idealen, biologischen Insektenvernichter , vertilgen Unmengen an Fliegen und Mücken zum Wohl von Mensch und Tier. Unverständlich und unbegreiflich daher für uns, dass es Menschen gibt, die Schwalbennester zerstören und diesen bezaubernden Singvögeln damit ein Stück Heimat und Lebensraum nehmen. Unsere Schwalben werden jedes Jahr auf´s neue freudig erwartet und wenn sie dann Anfang September ihre lange Reise gen Süden antreten schauen wir ihren letzten, grüßenden Flügelschlägen, wehmütig nach.


 Die vier Musketiere, d´Artagnan noch etwas schüchtern!
 Porthos, Athos, d´Artagnan und Aramis
 Wir haben Hunger!

Mögen Euch auf Eurer Reise durch´s Leben keine bösen Menschen wie Milady, Monsieur Bonacieux oder Kardinal Richelieu begegnen, meine Musketiere. Einer für alle und alle für einen!

Donnerstag, 7. Juni 2012

Taschenträume von Charminggirl

 Tragbare Träume aus Rüschen, Samt und alter Spitze. 

Schon als Kind hatte ich ein Faiblé für diese Materialien. Meine Mutter trieb es immer zur Weißglut, wenn sie meine Rüschenblusen bügeln mußte, heute kann ich sie verstehen. Ich halte dennoch an diesem Stil fest ! Die Mode muß sich immer wieder Neuerungen unterwerfen, jedes Jahr ein neuer Stil, andere Farben, Materialien. Ein Stil aber, hat sich in all den Jahrzehnten nicht unterkriegen lassen, in veränderter Form taucht er bei fast jedem Designer in Abständen immer wieder auf : Der Romantic Look!
Ob bei Lagerfeld, Dolce&Gabbana oder Oscar de la Renta, Samt, Seide und Spitze bleiben aktuell und unterstreichen die schönen Seiten einer Frau in Vollendung. Vielleicht ist es die Sehnsucht nach der "guten alten Zeit", den verlorenen Werten die dem Romantik Look, dem Shabby oder Vintage Style eine neue Blüte bescheren und aus Frauen Damen machen, aus einem Schlafzimmer ein Boudoir und aus einem Wohnzimmer einen Salon.

In einem Lied heißt es:"Diamonds are a girls best friend". In der heutigen Zeit hat diese Stellung doch wohl eher die Tasche eingenommen. Ich kenne keine Frau, die sich nicht für Taschen interessiert, Taschen in allen Farben und Größen, Taschen in denen man getrost eine Schrankwand verstauen kann, Weibsbilder brauchen das einfach und weil Weibsbilder einen Hang zur Romantik haben gibt es sie Gott sei Dank auch wieder : 
Taschen für uns Romantikerinnen.

Taschenträume dieser besonderen Art fertigt Charminggirl. Kleine Kunstwerke, liebevoll und excellent gefertigte "Sünden" aus Brokat, Jaquard und Samt denen man nicht widerstehen kann. Charminggirl fertigt nach den Wünschen ihrer Kunden, was Farben und Material betrifft an. So wird jedes "Juwel" zum Unikat und unterstreicht den individuellen Stil seiner Trägerin, viel schöner als ein Stück gepreßter Kohlenstoff am Finger einer Frau und erschwinglicher dazu!

Taschen von Charminggirl finden Sie bei DaWanda!


Träume aus Samt und Seide
 Mein herbstlicher Begleiter
 Zart und verspielt
 In zarten Naturtönen
 Frühlingshafter Wegbegleiter
 Edle Mischung - Türkis und Marrone
 Edles Creme
 Ein Traum in blau
Mein geliebter Barock Back Pack

Montag, 4. Juni 2012

Tribute to Her Majesty The Queen


Elizabeth II, Königin des vereinten Königreich Großbritannien und Nordirland, begeht in diesen Tagen ihr 60. Thronjubiläum. Solange ich lebe sitzt sie auf Britanniens Thron und repräsentiert ihr Land mit Würde und Disziplin, steht sie für die feine, englische Art. Sie ist ein Lady, durch und durch und sie liebt Hunde und Pferde, das einfache Landleben. Das macht sie mir doch durchaus sympathisch auch wenn Entscheidungen der Vergangenheit uns nicht immer amused haben. In der Retrospektive betrachtet müssen wir aber sagen:"Chapeau Mam", für die Verteidigung von Tugenden, Werten und Tradition, sie könnte auch eine Preußin sein.



 Corgis, ihre große Leidenschaft
 Mit ihren geliebten Hunden
 Beautiful Welsh Pembroke Corgi "Theo"
 Eine irische Lady gratuliert auch
 English Cocker "Jonny"
Lady Sunny

Freitag, 1. Juni 2012

Countrylovers liebt Thierry Poncelet´s Hundeportraits


Der wirkliche Verdruss bei der Menschheit ist der Umstand, dass sie vom Affen abstammt und nicht vom Hund, sagte einst Schopenhauer. Beim Anblick der fantastischen, surrealen Gemälde des belgischen Malers Thierry Poncelet drängt sich einem der Gedanke nahezu auf. Wenn Susan Herbert die Katzenmalerin ist, dann ist Poncelet der Hundemaler. Er muß Hunde einfach lieben und stellt sie an den Platz, der ihnen gebührt. Werden sie dadurch nun menschlicher oder sind wir gar am Ende tierischer? Sie bereichern unser Leben, können besser zuhören als die meisten Menschen, scheren sich einfach nicht um Rang und Status und sind wohl doch die besseren Menschen. Beneiden wir sie am Ende gar und ist das Geheimnis der Verbindung zwischen Mensch und Hund die Bewunderung darüber, dass sie so sein dürfen, wie wir gerne wären?
Fragen Sie doch einfach mal ihren Hund!

 Dynasty
 Mein Jonny wie er leibt und lebt!

 Madame Moliere
 Moliere
 Sir Francis Drake