Christmas Market Dortmund 2017

Dienstag, 19. Juni 2012

Schal "Little Miss Bonnie"

Barockschal "Little Miss Bonnie"



Ein Schal sollte, wie eine Tasche, nicht nur Mittel zum Zweck sein. Ein Schal kann krönender Abschluß eines eher schlichten Ensembles sein,wenn er aufwendig und üppig verziert gearbeitet ist. Da ich im Handel meist nie die Schals gefunden habe, die meiner Vorstellung entsprachen, begann ich damit selber welche zu entwerfen. Die Vorfreude beim Suchen nach schönen Stoffen, alter Spitze und schmeichelnden Materialien erhöht die Freude auf das Ergebnis umso mehr. Es ist wie bei einer Wundertüte, man weiß am Anfang nie, was dabei heraus kommt. Little Miss Bonnie habe ich für eine King Charles Spaniel Liebhaberin angefertigt. Edles Leinen, üppiger Jaquard und verspielte Spitze haben jetzt eine glückliche, neue Besitzerin gefunden.

 Schal "Little Miss Bonnie"
 Leinen, Spitze und Little Miss Bonnie

Miss Bonnie läßt grüßen!

1 Kommentar:

  1. Booooah, die sind ja ein TRAUM !!!!! Die sehen ja viel zu schade zum Tragen aus. Diese Kunstwerke gehören eigentlich nur ausgestellt und bewundert :-) Du meine Güte, wie viel Arbeit, Zeit und Liebe da reinfließt...

    (Und um alle hier ordentlich neidig zu machen: ICH HAB SO EINEN SCHAL, Ätsch-Bätsch ! Ein Unikat, ganz für mich allein kreiert ! Von meinem allerliebsten Rosen-Veilchen, NUR FÜR MICH !!!! *hochnäsigguck* ;-)

    AntwortenLöschen