Christmas Market Dortmund 2017

Sonntag, 9. November 2014

9. November 1989 - Die Nacht als die Mauer fiel

Der Bau der Mauer 1961 traf fast jede deutsche Familie, hüben wie drüben. Irgendwie hatten wir aus dem Westen doch alle Verwandte in der DDR und solange man sich besuchen konnte, war die Teilung der beiden deutschen Staaten auch erträglich. Das sollte sich aber schlagartig ändern. Die Deutschen im Osten wurden eingemauert!

 Beginn des Mauerbaus 13.08.1961

Flucht des Grenzsoldaten Conrad Schumann (19 Jahre alt)
15.08.1961

Fast 600 Menschen starben im Laufe der Jahrzehnte an der innerdeutschen Grenze. Sie ertranken beim Versuch durch die Elbe in den Westen zu schwimmen, wurden hinterrücks erschossen. Brüder schossen auf Brüder. Von der Rosa Luxemburg Maxime "Freiheit ist auch immer die Freiheit der Andersdenkenden", wollte das diktatorische, menschen verachtende Unrechtsregime der DDR nichts wissen.
Für die Freiheit haben sie ihr Leben geopfert.
 Ohne Worte
 Eine Mauer mitten durch´s Leben

Die jüngsten Maueropfer waren Jörg Hartmann (10 Jahre alt) und Lothar Schleusener (13 Jahre alt). Die beiden Freunde wurden beim Fluchtversuch an der Sektorengrenze Berlin-Treptow am 14. März 1966 an der Mauer erschossen.
Mir fehlen die Worte!

 Chris Gueffroy (20 Jahre alt) erschossen am 6.2.1989, knapp 9 Monate vor dem Fall der Mauer

Michael Bittner, hier mit seiner Mutter
erschossen am 24.11.1986
Es bleiben Fragen.

Keine Gedenkfeier dieser Welt macht sie wieder lebendig. Die meisten Täter zeigen immer noch keine aufrichtige Reue, sie beriefen sich immer auf ihre Befehle, aber hat nicht jeder Mensch eine Wahl?
 

Heute vor 25 Jahren schrieben die Menschen im Osten unseres Landes Weltgeschichte. Die friedliche Revolution brachte die Mauer zum Einsturz. Ich saß mit meiner Mutter vor dem Fernseher, wie gebannt, und als sich um 23:29 Uhr der Schlagbaum des Grenzpostens Bernauer Straße öffnete und wir vor Freude weinten, da wußten wir, die DDR ist Geschichte.

Ohne die Weitsicht, die Vision und das Vertrauen dieses großen Staatsmannes und Friedensnobelpreisträgers hätte es die deutsche Einheit nie gegeben.

Michail Gorbatschow

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen