Christmas Market Dortmund 2017

Montag, 3. September 2012

Mr. Wilbur Huntsley

Gestatten, Mr. Wilbur Huntsley, ein Name wie aus einem Jane Austen Roman und seit seiner Adoption durch uns, das Maskottchen unseres Bed&Breakfast for countrylovers.
Füchse mochte ich schon als Kind. Meine Mutter hatte als Kind einen zahmen Fuchs als Haustier. Verletzt wurde er gefunden und aufgepäppelt und ist einfach geblieben. Wer jemals die Geschichten vom Reineke Fuchs gelesen hat, der urspünglich aus Lothringen kam und 1498 noch Rynke de Vos hieß, wird seinem Charme erlegen. Sein Listenreichtum war legendär. Seine Geschichte lehrt aber auch, dass Mut, Geschicklichkeit und heller Kopf verfahrene und fast hoffnungslose Lagen meistern können.
Das war schon immer so:
Stärker als Dummheit und Gewalt ist der Geist!

Noch bis ins Jahr 2005 wurden seine Artgenossen in Großbritannien, dem Land wo das Fair Play geboren wurde, auf barbarische Art und Weise durch Hetzjagden zu Tode getrieben. Wahrlich kein Ruhmesblatt für diese große Nation. Vielleicht war ja der Neid des Humanen auf die Schlauheit des Animalen ein Grund dafür. Der Mensch tut sich schwer damit, etwas größeres neben sich gelten zu lassen, anzuerkennen, neidlos anzuerkennen. Wir haben uns zwar im Laufe der Evolution in den aufrechten Gang begeben, jedoch scheint unser Charakter dieser Entwicklung nicht immer gefolgt zu sein. Es gibt noch viel zu tun auf dieser Welt!

Mr. Wilbur Huntsley genießt jedoch als Mahner und Stellvertreter aller, durch den Menschen, geschundenen Lebewesen bei uns lebenslanges Asyl und wir werden weiter daran arbeiten, ein Stück mehr Humanität und Humanimalität in diese Welt zu tragen.



 Mr. Wilbur Huntsley
 Friedliches Miteinander
 Schonzeit für schlaue Füchse
 Verdientes Asyl im Bed&Breakfast for countrylovers
Mr. Huntsley´s persönliche Leibwache



 Das kätzische Pendant
Fuchs in Freiheit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen